Hallo, ich bin Yves.

Start-up-Gründer und Experte im Bereich Künstliche Intelligenz. 

Vor meinem Studium in KI habe ich in aller Welt IT Projekte aufgebaut, unter anderem in Laos, Indien und der Schweiz. 

Kontaktiere michAktuelle Projekte

aktuelle Projekte

AdvoLab 

AdvoLab ist ein Laboratorium für den interdisziplinären Austausch zu den Rahmenbedingungen und Auswirkungen der künstlichen Intelligenz (KI) auf die Rechtsbranche. AdvoLab forscht und entwickelt Anwendungen im Gebiet von KI und Recht, in Kooperation mit Hochschulen und Partnern aus Wirtschaft und Recht.

Dieses Projekt baue ich zusammen mit Ueli Grüter auf.

AI Thesis Coach

Stell dir vor, du musst deine Abschlussarbeit schreiben und gleichzeitig sicherstellen, dass alles – von der Struktur bis zur Argumentation – höchsten akademischen Standards entspricht. Genau hier setzt mein Startup, AI Thesis Coach, an. Ich nutze fortschrittliches Auto-Prompt-Engineering, um personalisiertes Feedback zu Thesen zu liefern. Dieses Feedback unterstützt bei der Verbesserung von Struktur, Argumentation und der Einhaltung akademischer Standards.

Durch die Selbstverbesserung mittels hunderter Beispiele ist der AI Thesis Coach in der Lage, gezielt und individuell auf die Bedürfnisse der Studierenden einzugehen. Diese Innovation ermöglicht es, eine wertvolle Hilfestellung anzubieten, ohne die hohen Kosten traditioneller Korrekturdienste.

AI Thesis Coach ist Teil von Microsoft for Startups und Smart-Up, dem Startup-Programm der Hochschule Luzern. 

Subscription Index 

Preise für das gleiche Abo variieren weltweit – ein spannendes Fenster zur Kaufkraft eines Landes. Genau diese Einsicht motivierte mich, Subscription-Index.com zu schaffen.

Mit GPT-4 extrahiere ich aktuelle Daten direkt von den Webseiten der Anbieter. Der intelligente Telegram Bot überwacht den Prozess, um stets fehlerfreie Informationen zu garantieren. Technisch basiert das Ganze auf Nuxt.js und AWS, für eine stets aktuelle und reibungslose Nutzererfahrung. Entdecke jetzt die globale Preislandschaft der Abonnements auf Subscription-Index.com! 🚀

Finanzprojekt in Tokyo

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit reiste ich nach Tokio, um bei einem grossen Finanzunternehmen unstrukturierte Daten mit Hilfe von Large Language Models (LLMs) zu analysieren. Eines der Ziele war es, Gemeinsamkeiten und Unterschiede über eine Vielzahl von Projekten hinweg zu identifizieren. Angesichts einer Datenbasis von Zehntausenden Seiten war es eine Herausforderung, stets die relevanten Daten für die Beantwortung spezifischer Fragen zu finden.

Durch den Einsatz modernster Techniken wie Retriever-and-Generator (RAG), Hypothetical Document Embeddings (HyDE), Role-Based Prompting und anderen Methoden gelang es mir, effektive Lösungen zu entwickeln, die das Unternehmen sehr zufriedenstellten.

 

 

 

Zivildienst in Laos 

Ich habe meinen Zivildienst überwiegend bei der Organisation CDE in Laos geleistet. Während der gesamten Dauer von neun Monaten war ich hauptsächlich an der Entwicklung des LCIS-Projekts beteiligt.

Das Projekt ist eine Initiative von CDE, welche darauf abzielt, die Kommunikation zwischen Ministerien und Institutionen zu optimieren. Derzeit sind viele Landtransaktionen und Großprojekte unzureichend dokumentiert. Die Kommunikation erfolgt größtenteils über Messenger-Dienste, was erheblichen Raum für Korruptionshandlungen bietet.

Als Lösung für diese Herausforderungen hat CDE das LCIS entwickelt, ein System, das viele der bisherigen Prozesse digitalisiert. Mit den aus dieser Digitalisierung resultierenden Daten können die verschiedenen Partner bessere und nachhaltigere Entscheidungen treffen.

Dank meiner Fachkenntnisse, die ich aus früheren Projekten gewonnen habe, konnte ich wesentliche Beiträge leisten. So habe ich Sicherheitslücken behoben, ein innovatives Design eingeführt und lokalen Entwicklern wertvolle neue Kenntnisse vermittelt.

Meine TikTok Channel

Aus Neugierde und Experimentierfreude wagte ich den Schritt, ein TikTok-Video zu produzieren. Zu meiner Überraschung erreichte mein erstes Video prompt über 70.000 Zuschauer, was mir einen enormen Motivationsschub gab, auf dieser Plattform weiterzumachen.

Im Hinblick auf den Inhalt habe ich eine breite Palette an Themen erkundet: von Snapchat-Filtern, die ich für die Community erstellt habe, über Ausflugstipps und Reisevideos, bis hin zu Technikthemen und der Gestaltung meiner Wohnung. Diese Videos erfreuten sich großer Beliebtheit, wie über 4 Millionen Aufrufe und weit über 10.000 Kommentare bezeugen.

Des Weiteren hatte ich die Gelegenheit, mit bekannten Unternehmen wie Logitech und Orangina zusammenzuarbeiten. Auf Bitte meiner Hochschule habe ich sogar einen speziellen TikTok-Kanal für meinen Studiengang erstellt. Für diesen Kanal produzierte ich über 80 Videos, die einen authentischen Einblick in meinen Studienalltag gewährleisten.

Schau doch auf einem meiner Kanäle vorbei. 

MagSafe iPhone Stand

Gemeinsam mit meinem Vater betreibe ich fast wöchentlich 3D-Druck-Projekte. Oft teile und diskutiere ich diese Projekte auf Social Media. Die Idee eines MagSafe iPhone-Ständers hat Alan Frei besonders interessiert, und er schlug vor, diesen in Asien zu produzieren. Das haben wir im September 2022 umgesetzt und waren bereit, die Massenproduktion zu starten. Allerdings führte die Veröffentlichung des iPhone 14 Pro mit seiner größeren Kamera zu Komplikationen, da unser Ständer nicht mehr kompatibel war.

Trotz dieser Herausforderung war das Projekt sehr lehrreich. Ich habe wichtige Fähigkeiten erworben, darunter das Entwerfen in CAD, das Aushandeln von Verträgen mit Lieferanten und das Designen von Verpackungen.

 

 

ReStory. Die App, die dir hilft deine nächste Mahlzeit zu finden. 

 

Jeder kennt sie, die leidige Frage, was man essen will, wo man essen will und wo es das beste Angebot gibt. Zwar findet sich inzwischen zu jedem Restaurant und Take-Away eine mehr oder weniger aussagekräftige Website mit Menüs und Spezialangeboten, aber das Internet nach dem perfekten Ort zu durchforsten, scheint mir zu aufwändig. Mit ReStory möchte ich dieses Problem lösen. Die App zeigt dir authentische Bilder von Menüs in deiner Umgebung. Und das ganz nach Präferenz. Ausserdem kannst du Menükarten durchsuchen ohne mühsame PDFs herunterzuladen. 

Von dieser Idee konnte ich dann auch 4 Co-Founder überzeugen. An der App haben wir über ein Jahr entwickelt. Aufgrund von diversen Schwierigkeiten beim Scaling haben wir das Projekt dann nach über einem Jahr aufgegeben.

Du kannst auf der Webseite natürlich trotzdem noch mehr zur Idee erfahren. 

OneTech – Computer Upcycling 

OneTech betreibt Upcycling von Computern. Wir werten PCs am Ende ihrer Lebensdauer mit Occasions- und Neuteilen auf und geben ihnen so ein zweites Leben. Die Geräte sind preislich attraktiv und wir geben eine Garantie auf den Kauf.

Die Idee dazu hatte Martin Arbter. Seit Mitte 2020 bin ich am Projekt beteiligt. Während dieser Zeit habe ich den Webauftritt gebaut und ein Design Konzept ausgearbeietet.

 

Mein Blog auf Medium

Auf meinem Blog findet Ihr einige meiner Ideen zu KI, Startups und Reisen. 

No posts found!